proWIN Geschäftsführer Grau überreicht Dr. Ludwig die Kooperationsurkunde

proWIN Geschäftsführer Philipp Grau überreicht Dr. Ludwig die Kooperationsurkunde

Mit der Urkundenübergabe von proWin-Volleys-Geschäftsführer Philipp Grau an Dr. Oliver Ludwig von Zender Orthopädie wurde die offizielle Partnerschaft besiegelt. Zender unterstützt die erfolgreichen Volleyballerinnen und den Nachwuchs mit der Versorgung mit erstklassigen orthopädischen Hilfsmitteln. Im Sommer wurden bereits zahlreiche Spielerinnen und Nachwuchsvolleyballer einem intensiven Haltungs- und Bewegungs-Check unterzogen, um Verletzungen und Sportschäden vorzubeugen.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und drücken für die neue Saison die Daumen!

Sportsymposium Betzenberg

KL InternetDie Firmen Zender Orthopdädie und Sporlastic laden ein zum 3. Interdisziplinären Sportsymposium auf den Betzenberg. Unter dem Thema „Sport & Gesundheit“ referieren vier Fachleute zu typischen Themen, die gerade für Fußballer interessant sind.

Interessierte Trainer, Physiotherapeuten, Sportwissenschaftler und Ärzte sind eingeladen, vier interessante Stunden im VIP-Bereich des Fritz-Walter-Stadions zu verbringen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine verbindliche Voranmeldung unter ludwig@zender-orthopaedie.de ist aber zwingend notwendig, da die Zahl der Plätze begrenzt ist.

Weitere Informationen erhalten Interessierte dann mit der Anmeldebestätigung.

KnieWir möchten auf einen interessanten Vortrag des Orthopädisch-Chirurgischen Zentrums Saar hinweisen:

Dienstag, 16. Mai 2017, 18.30 Uhr, Festhalle Schwimmbad Feschingen

Individuelle Therapie der Kniegelenksarthrose – von der Bandage bis zur Endoprothese


 

Die Orthopäden Dr. Andy Schmidt und Dr. Mark Reinert informieren über die Hintergründe der Kniegelenksarthrose und mögliche Behandlungsoptionen. Nach dem Vortrag stehen beide für Fragen zur Verfügung.

Der Eintritt ist kostenlos.

Der Jubel war groß im Merziger Blättelbornstadion, als die U14 von Benfica Lisabon nach Elfmeterschießen gegen Galatasaray Istanbul zum zweiten Mal die begehrte Trophäe in Händen hielt.

Siegerehrung durch Bürgermeister Marcus Hoffeld und Dr. Oliver Ludwig von Zender Orthopädie

Siegerehrung durch Bürgermeister Marcus Hoffeld und Dr. Oliver Ludwig von Zender Orthopädie

Voran gingen zwei Tage mit spannendem Jugendfußball auf hohem Niveau. Die elfte Auflage fand zum zweiten Mal in Merzig statt und präsentierte wieder einige Highlights, wie das Adidas-Spielerdorf mit Rückzugsmöglichkeiten für die Teams und einem Koordinationsparcours für die Besucher.

Für erstklassigen Fussball sorgten die Nachwuchsteams der deutschen Bundesligisten rund um den Nachwuchs des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München sowie den deutschen Hochkarätern Borussia Dortmund und FC Schalke 04. Als internationale Topteams konnten neben den Finalisten Benfica Lissabon und  Galatasaray Istanbul, die „Gunners“

Landesmeisterschaft im Riesenslalom

110 Athleten haben an der LandesmeisIMG-20170223-WA0008terschaft des Saarländischen Bergsteiger- und Skiläuferbundes (http://www.sbsb-saar.de/) in Todtnauberg teilgenommen. Zehn Saarlandmeistertitel wurden vergeben:

Kinder: Amelie Dupre (Dudweiler)
U6: Lennard Vollmer (Saarbrücken)
U8: Amelie Dupre (Dudweiler)
U12: Marie Schabio, Maxim Schabio (Saarbrücken)
U14: Felix Kohlen (Saarbrücken)
U16: Max Kreuter (Dudweiler)
Damen: Jasna Lobe (Saarbrücken)
Herren: Yannick Prinz (Dudweiler)
U21: Moritz Smilek (St. Wendel)

Wir waren auch dabei und gratulieren den Gewinnern!

Zeit für einen Gesundheits-Check

Fotolia_48173414_SSind Sie auch mit dem guten Vorsatz ins neue Jahr gestartet, sich mehr zu bewegen oder mehr Sport zu treiben? Dann ist es vielleicht Zeit für einen Check Ihres Bewegungsapparates. In unseren drei Biomechanik-Labors in Saarbrücken, Wadgassen und Merzig können wir innerhalb 15 Minuten feststellen, ob es Fehlbewegungen oder Fehlhaltungen gibt. Dadurch helfen wir Ihnen, Ihre sportliche Aktivität möglichst ohne Beschwerden und Rückschläge zu verwirklichen. Auf dem Laufband untersuchen wir Ihren Bewegungsstil und können Empfehlungen für geeignete Sportschuhtypen geben. Ein Termin ist schnell gemacht – rufen Sie uns an!

Mehr Informationen finden Sie <hier>

(Grafik: fotolia.com © Gunnar Assmy)

Zender kooperiert mit Lilien Darmstadt

logo_svd98_cmyk_300dpiSeit der Saison 2015/16 spielt der SV Darmstadt 98 wieder in der Bundesliga. Die Nachwuchsarbeit ist dabei für die Darmstädter „Lilien“ von elementarer Bedeutung. Das Nachwuchsleistungszentrum des SV Darmstadt verfolgt daher ein ganzheitliches Konzept der Ausbildung. Dies umfasst neben der dualen Ausbildung im fußballerischen und schulischen/beruflichen Bereich, den wichtigen Aspekt der Persönlichkeitsentwicklung.

Zender Orthopädie ist nun eine Kooperation mit den „Junglilien“ eingegangen. Seit Dezember 2016 unterstützen die Biomechaniker, Handwerker und Sportwissenschaftler von Zender das Nachwuchsleistungszentrum im Bereich der Laufbandanalysen und bei speziellen orthopädischen Versorgungen. Dazu gehören auch knifflige Probleme wie das Einarbeiten spezieller orthopädischer Einlagen bei Fußfehlstellungen und bei Beschwerden.

Quelle: http://sv98.de/home/lilien/aktuelles/junglilien/

Quelle: http://sv98.de/home/lilien/aktuelles/junglilien/

Der Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, Björn Kopper, hat nun gemeinsam mit Dr. Ludwig von Zender Orthopädie den Kooperationsvertrag unterzeichnet.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen viele sportliche Erfolge, aber vor allem eine gesunde Entwicklung der Nachwuchsspieler!

 

Der Saarländische Ringer-Verband e.V. (SRV) ist Mitglied im Deutschen Ringerbund (DRB) und im Landessportverband für das Saarland (LSVS). Dem SRV gehören derzeit 18 Vereine mit rund 3000 Mitgliedern an. Der SRV betreibt eine intensive Jugendarbeit und ist bestrebt, neben sportlichen und sozialen auch gesundheitlich-präventive Schwerpunkte zu setzen.

aktion-ringer-lsvsNun startete die Kooperation mit der Firma Zender Orthopädie mit einer Auftaktveranstaltung in der Ringerhalle an der Landessportschule. Im Zuge der Zusammenarbeit mit dem Saarländischen Ringerverband und seiner medizinischen Abteilung bietet die Fa. Zender Orthopädie einen speziellen Jugend-Fitness-Check mit Haltungs- und Bewegungsanalysen für die Ringerjugend an…

Dazu werden vor Ort spezielle Fitness-Checks durchgeführt, die Fehlhaltungen, motorische Schwächen und muskuläre Ungleichgewichte aufzeigen sollen. Die Sportler durchlaufen dabei mehrere Stationen: die Jugendringer müssen auf dem Laufband laufen und Muskelfunktionstests sowie Gleichgewichtstests bestehen. Danach wird die Dehnbarkeit der Muskulatur der Jugendlichen untersucht sowie die Körperhaltung überprüft.

Der 3D-Rückenscanner zeigt Verdrehungen und Schiefstellungen.

Der 3D-Rückenscanner zeigt Verdrehungen und Schiefstellungen.

Bei der Auftaktveranstaltung kam zum ersten mal ein hochmoderner Rückenscanner zum Einsatz, der die Haltung und den Wirbelsäulenverlauf in 3D und 4D analysierte. Damit lassen sich zum Beispiel Fehlrotationen aufzeigen, die aufgrund einer ungleich ausgebildeten Rumpfmuskulatur entstehen können.

Hintergrund des Jugend-Fitness-Check ist das Problem, dass gerade im Wachstumsalter (B-, C-Jugend) häufig Beschwerden im Haltungs- und Bewegungsapparat auftreten. Darunter leiden nicht nur die sportlichen Fähigkeiten; auch längerfristige gesundheitliche Schäden können entstehen. Der Jugend-Fitness-Check ist eine gute Gelegenheit, mögliche Probleme zu erkennen und Lösungsansätze aufzuzeigen. Für jeden Sportler erhält der Trainer danach einen Auswertebericht mit Übungsvorschlägen, um ihn individuell noch besser aufbauen zu können.

logo_srv140Infos zum Ringen im Saarland finden Sie hier. Interessierte Ringervereine können sich bei Ihrem Landesverband melden.

Gesundheitstag bei Amer Sports

amer-sportsIn Kooperation mit der BARMER-GEK war unser „Back-Check“ Teil eines Gesundheitstages beim Sportartikelvertrieb Amer-Sports in Überherrn. Das Zender-Biomechanik-Team war zuständig für den Rücken-Check bei den Mitarbeitern, vor allem Lageristen und Verwaltungsangestellte. Die Gesunderhaltung der Mitarbeiter ist für Amer Sports ein wesentlicher Bestandteil der Firmenphilosophie. Inhalte des „Back-Checks“ waren Kopf-, Schulter- und Beckenstellung sowie die genaue Betrachtung der Wirbelsäule. Anschließend wurde den Angestellten ein Übungsplan mit an die Hand gegeben, anhand dessen sie gegen die gefundenen Haltungsschwächen verbessern und somit Schmerzen reduzieren oder vorbeugen können.